Lesertipp hilft Ermittlern:

Hotel-Betrügerin in Wesenberg gestellt

An der dritten Station war Schluss: In Mirow und Neustrelitz hatte eine 45-Jährige schon die Rechnungen geprellt, jetzt wurde sie überführt.

In einer Wesenberger Pension konnte die Polizei die Hotelbetrügerin stellen.
Nordi133 - Fotolia In einer Wesenberger Pension konnte die Polizei die Hotelbetrügerin stellen.

Dank einer aufmerksamen Zeitungsleserin überführt ist jene Dame, die sich in den vergangenen Wochen in Neustrelitzer und Mirower Herbergen eingemietet und die Rechnung geprellt hatte.

Im Nordkurier hatte die Schwester einer Wesensberger Pensionsbetreiberin von den Betrügereien gelesen und die Parallele erkannt. Ihr Tipp führte die Kriminalisten in die Woblitzstadt, wo die 45-Jährige wohl gerade ihr nächstes Opfer zu finden meinte. „Sie war mit einem Handwagen in der Pension angekommen und hatte behauptet, dass ihre Koffer mit der Bahn nachgeschickt werden“, war von der Polizei zu erfahren.

Die 10 und 13 Jahre alten Kinder in ihrer Begleitung sind, wie sich herausstellte, der Obhut des Jugendamtes unterstellt. Sie wurden daher ans Jugendamt übergeben, die Frau für weitere kriminalistische Ermittlungen in Gewahrsam genommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung