Tierheim sagt Veranstaltung ab:

Im Strelitzer Land geht die Hundegrippe um

Der Tag der offenen Tür im Neustrelitzer Tierheim muss ausfallen. Der Grund: Die Hundegrippe ist in der Region im Anmarsch.

Hundbesitzer sollen ihren Vierbeiner genau beobachten. Hat er Husten, muss er zum Tierarzt gebracht werden.
Katerina Brusnika/Symbolbild Hundbesitzer sollen ihren Vierbeiner genau beobachten. Hat er Husten, muss er zum Tierarzt gebracht werden.

Der Hundesportverein Neubrandenburg wollte eine Vorführung geben, der Liedermacher Thilo Morningstar hatte einen Auftritt angekündigt und eine Hundefriseurin wollte zugunsten des Neustrelitzer Tierheims Besucher-Hunde frisieren. Das alles war zum Tag der offenen Tür am Sonnabend im Neustrelitzer Tierheim geplant. Das alles muss nun ausfallen.

Denn im Tierheim ist man in Sorge um die Gesundheit der hier lebenden Tiere. Man habe von mehreren Tierärzten Hinweise bekommen, dass im Raum Neustrelitz und im Raum Neubrandenburg die Hundegrippe umgeht, besser bekannt unter dem Namen Zwingerhusten. „Das überdurchschnittlich vermehrte Auftreten von Krankheitsfällen hat der Vorstand des Neustrelitzer Tierschutzvereins nach reiflicher Überlegung zum Anlass genommen, die Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen“, erklärte Vorstandsmitglied Corinna Bahr.

Einfache Jahresimpfung reicht nicht aus

Sie fügt hinzu: „Bislang haben wir keine Erkrankung in unserem Bestand und so soll es auch bleiben, denn die Ansteckungsgefahr ist in einem Tierheim mit vielen Hunden naturgemäß größer. Wir sehen es als unsere Pflicht an, auch die Vierbeiner unserer Gäste vor einer unnötigen Ansteckung durch ein unerkannt erkranktes Besuchstier zu schützen.“

Der Zwingerhusten ist eine hoch ansteckende Erkrankung der oberen Atemwege, welche durch Kontakt von Hund zu Hund übertragen wird. Nach Auskünften mehrerer Tierärzte bietet die einfache Jahresimpfung oft keine ausreichende Immunisierung. Der Zwingerhusten verläuft bei Tieren mit einem intakten Immunsystem in der Regel „gutartig“, er kann jedoch für die Hunde sehr quälend sein. „Sollte Ihr Tier bellend Husten und Sekrete absondern, konsultieren Sie bitte Ihren Tierarzt. Der Zwingerhusten ist gut zu behandeln“, rät Corinna Bahr den Besitzern.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung