:

In Neustrelitz bleiben Heizungen kalt

In der Strelitzer Straße in Neustrelitz klafft ein Loch. Die Fernwärmeleitung wird repariert. Darum muss am Dienstag die Wärmeversorgung unterbrochen und die Straße die ganze Woche lang voll gesperrt werden.

Die Strelitzer Straße in Neustrelitz ist im Bereich der Gaststätte Kornhus aufgegraben. Die Werner Tiefbau GmbH repariert ein Leck in der Fernwärmeleitung.
Susanne Böhm Die Strelitzer Straße in Neustrelitz ist im Bereich der Gaststätte Kornhus aufgegraben. Die Werner Tiefbau GmbH repariert ein Leck in der Fernwärmeleitung.

Seit Montag reparieren die Neustrelitzer Stadtwerke auf Höhe der Gaststätte Kornhus in der Strelitzer Zeitung ein Leck in der Fernwärme-Hauptleitung. Dazu muss die Straße in dem Bereich die ganze Woche voll gesperrt werden, teilten die Stadtwerke mit. Am Dienstag wird ab 8 Uhr in der ganzen Straße die Wärmeversorgung unterbrochen, denn wenn das Leck repariert wird, darf kein Fernwärmewasser in der Leitung sein.

„Das Unternehmen ist bestrebt, die Wärmeunterbrechung so kurz wie möglich zu halten. Die Reparatur kann nicht aufgeschoben werden. Die Anwohner werden um Verständnis gebeten“, heißt es in einer Pressemitteilung. Es sei nicht möglich, von der Elisabethstraße aus in die Fußgängerzone der Strelitzer Straße einzubiegen. Nach rechts Richtung Sparkasse abzubiegen, sei aber machbar. Anwohner dürfen über den Katersteig auf die Strelitzer Straße fahren. Wegen fehlender Wendemöglichkeiten sei der Lieferverkehr während der Bauarbeiten nicht möglich.