Sanierung abgeschlossen:

In Umkleideräumen riecht es wieder gut

Manch übler Gestank in den Sanitärräumen der Wesenberger Turnhalle ist der Vergangenheit. Davon profitieren nicht allein die Schüler.

Mecklenburg-Vorpommerns Innen- und Sportminister Lorenz Caffier (CDU) (links) brachte in dieser Woche auch offiziell das Fördergeld für die Turnhallen-Sanierung bei Thomas Müller (CDU), Amtsvorsteher Mecklenburgische Kleinseenplatte, vorbei. Die Bauarbeiten sind bereits abgeschlossen. 
Tobias Lemke Mecklenburg-Vorpommerns Innen- und Sportminister Lorenz Caffier (CDU) (links) brachte in dieser Woche auch offiziell das Fördergeld für die Turnhallen-Sanierung bei Thomas Müller (CDU), Amtsvorsteher Mecklenburgische Kleinseenplatte, vorbei. Die Bauarbeiten sind bereits abgeschlossen. 

Die Turnhalle von Wesenberg hat endlich neue Umkleideräume sowie neue Toiletten und Duschen. Vom frisch sanierten Zustand profitieren jetzt viele Vereinssportler, vor allem aber die Schüler der Wesenberger Regionalschule mit Grundschule. Dem Sportunterricht stattete nun auch Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) einen Besuch ab, um den offiziellen Fördermittelbescheid seiner Behörde zu überreichen.

Die Raumaufteilung ist für die neuen Kabinen und Sanitäranlagen verändert worden. So entstand zusätzlich ein behinderten­gerechtes WC, das mit Dusche und ausklappbarer Liege gleichzeitig als Umkleideraum zu nutzen ist. Die Toiletten und Duschen sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Da die Halle nicht nur für den Sport genutzt wird, entstand zudem ein Gäste-WC. Die Sanierung war bitter nötig gewesen, weil zuletzt schon unangenehme Toiletten-Gerüche die Nutzung der Umkleideräume behinderten.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!