Abwassersystem fertig modernisiert:

Klare Verhältnisse auf und unter Woldegks Straßen

In den 90er Jahren begonnen, ist die Mammut-Aufgabe nun mit der Fertigstellung der Straßen Carlsfelder Weg und Am Berge vollendet.

Einen letzten Kontrollblick werfen Frank Strobel, Kerstin Heidemann, Ernst-Jürgen Lode, Margitta Conrad vom Planungsbüro und Hans-Joachim Conrad (von links) in den Kanalschacht der Straße Am Berge.
Ute Köpke Einen letzten Kontrollblick werfen Frank Strobel, Kerstin Heidemann, Ernst-Jürgen Lode, Margitta Conrad vom Planungsbüro und Hans-Joachim Conrad (von links) in den Kanalschacht der Straße Am Berge.

 „Jetzt sind alle ­wichtigen Straßen in der Windmühlenstadt saniert“, freut sich Woldegks Bürgermeister Ernst-Jürgen Lode. Im gleichen Zuge wurde auch das Wasser- und Abwassersystem modernisiert. „Damit haben wir eine einheitliche zentrale Versorgung“, betont Lode und lobt die klaren Verhältnisse: „Dadurch entlasten wir die offenen Gewässer und tragen zu einer weiteren Verbesserung der Wasserqualität in unseren Seen bei.“

Mitte der 90er Jahre begann das Projekt zur Modernisierung der zentralen Versorgung. Jetzt sind die Arbeiten mit Fertigstellung der Baumaßnahmen an der Straße Am Berge und am Carlsfelder Weg beendet. „Geringfügige Rest­arbeiten sind noch zu machen“, erklärt Hans-Jochim Conrad, Dezernent des Straßenbauamtes Neustrelitz. Insgesamt wurden 7,9 Millionen Euro für das Projekt investiert, davon 1,9 Millionen Euro Fördermittel.