Ausgezeichnet:

Kulturzentrum heimst Super-Preis ein

Das Programmkino in der Kachelofenfabrik gehört zu den bundesweit besten Einrichtungen dieser Art. Das muss ja auch mal gesagt werden, und zwar bei einer Preisverleihung in Hamburg.

Weil das Programmkino in Neustrelitz so ambitioniert arbeitet, hat es jetzt einen Preis bekommen.
Jag_cz - Fotolia/Symbolbild Weil das Programmkino in Neustrelitz so ambitioniert arbeitet, hat es jetzt einen Preis bekommen.

Bei der Verleihung des Kino- und Filmverleiher-Programmpreises in Hamburg gehört das Neustrelitzer fabrik.kino zu den Siegern. Im Emporie Tower, wo die Gala zur Preisverleihung stattfand, konnte Kinoleiter Horst Conradt aus den Händen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) die Auszeichnung in Empfang nehmen. Mit dem Preis werden das gute Programm, das große persönliche Engagement und der unermüdliche Einsatz für ein ambitioniertes Filmangebot gewürdigt. Das Neustrelitzer Kino ist das einzige aus Mecklenburg-Vorpommern, das von der Jury für ein besonders gutes Jahresprogramm 2015 für den Preis vorgeschlagen wurde.  „Dass wir in Deutschland ein so vielfältiges und auch künstlerisch ambitioniertes Filmangebot haben, verdanken wir vor allem den vielen engagierten Programmkinobetreibern und Filmkunstverleihern“, erklärte Grütters. Das fabrik.kino in Neustrelitz erhielt den in diesem Jahr mit 7500 Euro dotierten Preis bereits zum 15. Mal in Folge. „Dieser Preis ist uns immer wieder die Verpflichtung, für ein sehr gutes Kinoprogramm in der Provinz zu sorgen. Eine Verpflichtung, der wir sehr gerne nachkommen. Im Jahre 2015 war das ein Filmangebot mit weit mehr als 100 Filmen in insgesamt 660 Vorstellungen mit vielfältigen thematischen Schwerpunkten, vielen Gästen und Filmgesprächen. Wir danken auch unseren Besucherinnen und Besuchern, die unsere Angebote gut finden und zum Teil lange Anfahrten in Kauf nehmen, um einen guten Film bei uns im Kino zu sehen“, erklärte Horst Conradt.