Netto zieht um:

Leerstand in alter Kaufhalle zeitweise beendet

Ein Verbraucher-Markt zieht wieder in die leerstehende Halle in der Innenstadt. Allerdings wird der Händler nur für kurze Zeit bleiben und im Frühjahr wieder ausziehen.

Laster brachten in dieser Woche bereits die Marktausstattung zur ehemaligen Sky-Halle.
T. Lemke Laster brachten in dieser Woche bereits die Marktausstattung zur ehemaligen Sky-Halle.

In und an der leerstehenden Markthalle in der Wesenberger Innenstadt ist seit einigen Tagen wieder geschäftiges Treiben zu sehen. Ein Hinweisschild kündigt den Einzug der Händlerkette Netto Marken-Discount an. Die Eröffnung sei für den 18. November geplant, heißt es auf Nordkurier-Nachfrage aus der Firmenzentrale. 

Die ungenutzte Halle wird im nächsten Jahr jedoch wieder in alte Lethargie verfallen. Denn der Lebensmittel-Discounter nutzt das Haus lediglich als Zwischenlösung, da am eigentlichen Standort in der Mirower Chaussee in den kommenden Monaten Umbauarbeiten stattfinden sollen. Weil die Umbauten am 1993 errichteten Markt nicht während des laufenden Geschäftsbetriebs ablaufen sollen, sei die leerstehende Halle vor dem Wendischen Tor vorübergehend angemietet worden, heißt es aus der Firmenzentrale. Im Frühjahr soll die Netto-Filiale in der Mirower Chaussee wieder eröffnen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung