Premiere für neue Adventsidee:

Lichterglanz für saniertes Hofdreieck

Der neue Neustrelitzer Adventsmarkt soll zauberhaft werden, haben sich die Initiatoren vorgenommen. Dazu braucht's eine Menge Helfer.

Premiere für den Innenhof zwischen Markt, Töpferstraße und Strelitzer Straße: Hier geht es vom 29. November bis 1. Dezember adventlich zu.
Marlies Steffen Premiere für den Innenhof zwischen Markt, Töpferstraße und Strelitzer Straße: Hier geht es vom 29. November bis 1. Dezember adventlich zu.

Daraus kann durchaus mehr werden. Doch am 29. November um 16 Uhr ist erst einmal Premiere für ein neues Rendezvous im Advent: Kulinarisches trifft Musikalisches, Lichterglanz trifft sanierte Hausfassaden beim Hofzauber in Neustrelitz. Schön gemütlich soll es werden auf dem Innenhof zwischen Markt, Strelitzer und Töpferstraße. 

Mieter und Vermieter der anliegenden Häuser hatten die Idee schon bei der Einweihung des Hofes 2011. Jetzt konnte dieser Wunsch mit Leben erfüllt werden. Doreen und Torsten Günther, Inhaber des Fürstenhofes am Markt, sind gespannt darauf, wie sich die drei Tage Hofzauber anfühlen werden.

Auf dem Innenhof hat das Reha-Zentrum Häuschen aufgebaut, Lichterketten ranken sich an den Wänden entlang. Mitarbeiter der Neustrelitzer Wohnungs­gesellschaft neuwo platzierten Tannenbäume. Die Mieter selbst haben ihre Balkone weihnachtlich geschmückt. Bis zum ersten Adventssonntag wird Gelegenheit zum Schlendern und Verweilen auf dem Hof sein. Und am 29. November um 17 Uhr wird in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Markt auch der ­Lichterbogen über der traditionellen Weihnachtskuppel entzündet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung