Auf Hochglanz für die eigene Hochzeit:

Mirower schraubt gern an alten Trabis

Dem DDR-Kultauto gilt die Leidenschaft von Marco Schubert. Eins der Schmuckstücke brachte schon seine Frau Ivonne am wichtigsten Tag des Paares zum Altar.

Ein Hingucker auf der Landstraße: Der Trabant 600 Kombi von Marco Schubert. Sein aktuelles Projekt ist der Aufbau eines 500er Modells von 1961.
Tobias Lemke Ein Hingucker auf der Landstraße: Der Trabant 600 Kombi von Marco Schubert. Sein aktuelles Projekt ist der Aufbau eines 500er Modells von 1961.

Möglichst jedes Teil soll ursprünglich sein. Dann wird auch das ganze Auto ein waschechtes Original. Und Kultstatus hat die Marke, der sich Marco Schubert verschrieben hat, schon lange. Der gebürtige Mirower ist ein begeisterter Trabi-Fan und schraubt derzeit an einem Typ 500 von 1961. Im Frühjahr soll das gute Stück fertig werden, hat sich der 33-Jährige vorgenommen. 

Einen Führerschein hat Marco Schubert zu DDR-Zeiten natürlich noch nicht besessen. Aber seine ersten Fahranfänge unternahm er als Jugendlicher nach der Wende mit einem alten Trabi auf dem elterlichen Hof in Mirow. "Was anderes als die Ostfahrzeuge hat man damals nicht auf den Straßen gesehen. Irgendwie verbinde ich viele Kindheitserinnerungen mit diesem Auto", versucht der Hobby-Schrauber seine Leidenschaft zu erklären.

Die originalgetreue Restaurierung seiner Ostfahrzeuge liegt ihm am Herzen. Dabei ist der 33-Jährige gar kein gelernter Mechaniker, sondern Koch. Tatkräftige Unterstützung gebe es aber von seinen Kumpels Diego und Thomas. Zudem schrauben sein Onkel Klaus sowie Schwager Markus mit, der Kfz-Mechaniker ist.

Ein wahres Schmuckstück, einen 600er Kombi, hat die Truppe im vorigen Jahr vollendet. Wenn der Trabant zum Sonntagsausflug aus der Garage geholt wird, ist das Auto ein Hingucker. Dann bekommt Marco Schubert von Überholenden ein nettes Winken oder auch schon mal ein Kaufangebot beim Tankstopp. Weggeben würde er den Wagen aber nie. Denn mit dem Ost-Oldtimer verbindet Marco Schubert seit kurzem noch was ganz anderes. "Das ist mein Hochzeitsauto", sagt er. Freundin Ivonne hat er in Rostock, wo das Paar zu Hause ist, das Ja-Wort gegeben.