Bremse und Gaspedal verwechselt:

Mit dem Pkw ein Verkehrsschild umgefahren

Auto kaputt und zwei Verletzte: Weil eine Autofahrerin während der Fahrt eine Tür schließen wollte, konnte sie sich nicht richtig konzentrieren. So kam es zu einem folgenschweren Unfall.

Die Polizei musste am Montag zu einem Unfall in Neustrelitz, bei dem ein Auto gegen ein Schild gefahren ist.
lassedesignen - Fotolia.com Die Polizei musste am Montag zu einem Unfall in Neustrelitz, bei dem ein Auto gegen ein Schild gefahren ist.

Als eine junge Fahrerin am Montag aus einem Hinterhof der Neustrelitzer Luisenstraße mit dem Auto fahren wollte, stellte die 19-Jährige fest, dass die Tür ihres Pkw nicht richtig geschlossen war. Während der Fahrt wollte sie die schließen, konzentrierte sich nicht mehr auf die Fahrbahn. Als der Beifahrer nur noch laut rief, dass sie bremsen sollte, wollte die junge Frau dem zwar nachkommen.

Allerdings verwechselte sie in der Aufregung Gaspedal und Bremse. Die Folge: Ein Verkehrsschild wurde umgefahren und das Fahrzeug kam erst am Baum zum Stehen. Das Auto ist nun kaputt. Die Fahrerin und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung