:

Neuerung beschert Nachwuchs

VonFranziska GerhardtFischereischeinpflicht erst ab dem 14. statt wie bisher ab dem 10. Lebensjahr – dadurch erhofft sich der Kreisangelverein Neustrelitz ...

Torsten Zell mit dem Karpfen, der er am Montagmorgen aus dem Drewensee geangelt hat. Der Fisch wiegt etwas über sechs Kilo und misst rund 70 Zentimeter.  FOTO: Franziska Gerhardt

VonFranziska Gerhardt

Fischereischeinpflicht erst ab dem 14. statt wie bisher ab dem 10. Lebensjahr – dadurch erhofft sich der Kreisangelverein Neustrelitz mehr junge Mitglieder.

Neustrelitz.Torsten Zell war schon fleißig – kein freier Tag ohne Angeln. „Den Karpfen habe ich heuteMorgen aus dem Kleinen Drewensee gezogen. Der wiegt etwas über sechs Kilo und misst rund 70 Zentimeter“, erzählt der Vorsitzende des Kreisangelvereins Neustrelitz. Köder waren Erdbeer-Boilies, das sind rosafarbene Proteinkugeln, die stark nach der Waldfrucht duften und vom Karpfen samt Haken verschluckt werden. Sein Hobby, das Angeln, auch Kindern und Jugendlichen nahezubringen, liegt Torsten Zell am Herzen. Deswegen ist er mit der Änderung des Landesfischereigesetzes, die jetzt in Kraft tritt, zufrieden.
„Die Änderung besteht in der Heraufsetzung des Alters für die Fischereischeinpflicht auf 14 Jahre“, erklärt Zell. „Früher mussten Kinder schon ab zehn Jahren diesen Schein besitzen und dafür auch die entsprechende Prüfung ablegen.“ Dieses Examen ist für Kinder wie Erwachsene gleich und für die Kleinen relativ schwer zu bestehen. Die Folge waren hohe Durchfallquoten, Frustration und ein Abschreck-Effekt für das Angeln.

Fünf Jahre alte Forderung endlich eingelöst
„Gerade im Alter von zehn bis 14 Jahren kann Angeln zum Hobby werden“, sagt Torsten Zell. Darum sei es wichtig, dass es für Kinder und Jugendliche Schnuppermöglichkeiten gebe.
Die Forderung, das Alter für die Fischereischeinpflicht heraufzusetzen, erhob der Kreisangelverein Neustrelitz schon seit rund fünf Jahren. „Für uns bedeutet das jetzt potenziell mehr Nachwuchs“, sagt sein Vorsitzender – wichtig für einenVerein mit einem Durchschnittsalter der Mitglieder von rund 60 Jahren. Zurzeit stehen in den 17 Angelvereinen, die im Kreisangelverein Neustrelitz organisiert sind, 1127 erwachsenen Vollzahlern nur 36 Mitglieder unter 18 Jahren gegenüber.
Torsten Zell hofft, dass mit der Änderung des Landesfischereigesetzes und der damit fallenden Hürde bei der Fischereischeinpflicht mehr Kinder und Jugendliche zum Angeln bringen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet sein Verein noch weitere Überzeugungsargumente an: Alle Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr können beitragsfrei im Verein Mitglied werden. „Allen unter 14Jahren schenken wir auch noch eine Angelkarte dazu“, erklärt Torsten Zell. „Werzwischen 14 und 18 Jahren alt ist und einen Fischereischein hat, der bekommt ebenfalls eine kostenlose Angelkarte.“ So können sich zukünftig auch viele junge Angler auf einen Karpfen am Haken freuen.

Kontakt zur Autorin
f.gerhardt@nordkurier.de