Spenden-Idee:

Neustrelitzer können dem Hospiz helfen - laufend!

Wer gut zu Fuß ist, kann am 14. September beim Spendenlauf in Neustrelitz dabei sein. Drei Strecken werden angeboten.

Gut zu Fuß sollten die Spendenläufer für das Neustrelitzer Hospiz sein.
dpa Gut zu Fuß sollten die Spendenläufer für das Neustrelitzer Hospiz sein.

Sieben oder 15 Kilometer - das wird am 14. September die Frage für alle sein, die sich am 1. Spendenlauf des Neustrelitzer Hospizes "Luisendomizil" beteiligen möchten. Drei Kurse stehen zur Auswahl, der kürzeste mit zwei Kilometern ist den Kindern vorbehalten.Der Spendenlauf soll auf unkonventionelle Weise die Arbeit im Hospiz unterstützen. Jährlich ist eine Summe von 60 000 Euro gefragt, in diesem Jahr wurden bisher 58 000 Euro aufgebracht.

Start und Ziel des Spendenlaufs ist am Hospiz selbst. Dort wird am 14. September auch ein kleines Fest stattfinden. Die Laufstrecken führen bis nach Wiesenthal (sieben Kilometer) oder um den gesamten Zierker See (15 Kilometer). Bislang haben sich 52 Teilnehmer angemeldet. "Wenn wir auf 100 kommen, bin ich glücklich", bekennt der Ehrenamtsbeauftragte Ronny Möller. Anmeldungen sind noch am Starttag bis 9.30 Uhr möglich.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung