Mehrfach strafbar gemacht:

Ohne Führerschein und mit Alkohol im Blut unterwegs

Der Polizei fiel am Dienstagabend zunächst ein Fahrzeug auf, dem das Kennzeichen fehlte. Doch das war nur der Anfang.

Die Polizei ertappte einen 26-Jährigen unter anderem ohne Führerschein.
Roland Weihrauch Die Polizei ertappte einen 26-Jährigen unter anderem ohne Führerschein.

Mehr Fettnapf geht wohl kaum: Ein 26-jähriger Neustrelitzer war am Dienstagabend gegen 23 Uhr mit einem Fahrzeug ohne Kennzeichen unterwegs. Der Polizei fiel dies auf, sie kontrollierten den Mann und bemerkten bei ihm eine Alkoholfahne. Ein Atemkontrolltest ergab 0,61 Promille.

Bei der weiteren Kontrolle wurde durch die Beamten festgestellt, dass der Neustrelitzer keinen Führerschein besitzt. Das Fahrzeug, das der Mann benutzte, war außerdem nicht zugelassen und auch nicht pflichtversichert. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einwirkung von Alkohol verantworten.

Gegen den 27-jährigen Beifahrer haben die Beamten ebenfalls Strafanzeige erstatten müssen. Er ist der Eigentümer des Fahrzeugs und hat zugelassen, dass sein Kumpel das Fahrzeug führt, obwohl er keine Fahrerlaubnis hat und das Auto nicht angemeldet und nicht pflichtversichert ist.