Erste Risse im Asphalt:

Radlerpiste: Gerade erst gebaut und schon kaputt

Wellen und Dellen sorgen für Ärger. Denn die Befürchtungen liegen nahe, dass der neue Radweg bei Carwitz schon bald ganz und gar aus den Fugen gerät.

Ein Riss quer über dem Weg. Schuld daran sollen die Baumwurzeln sein.
Tobias Lemke Ein Riss quer über dem Weg. Schuld daran sollen die Baumwurzeln sein.

Kaum gebaut und schon kaputt? Ganz so drastisch ist die Lage auf dem noch jungen Radweg zwischen Neuhof und Carwitz zwar noch nicht. Aber erste Schäden wie Risse und Unebenheiten machen Wolfgang Maaß stutzig. Der Neuhofer hat  auf frische Brüche im Asphalt aufmerksam gemacht. Maaß befürchtet, dass die noch kleinen Schäden nur der Anfang sein könnten. "Wenn jetzt schon richtige Wellen im Radweg zu erkennen sind, wie sieht das dann demnächst aus", fragt er sich. Eigentlich war der Neuhofer über den neuen Radweg vor seiner Haustür glücklich. Die Schäden daran würden die Freude nun aber eintrüben.

Erst vor zweieinhalb Jahren wurde die Radlerpiste in der Feldberger Seenlandschaft eingeweiht. Immerhin fast 300 000 Euro kostete der rund acht Kilometer lange Abschnitt zwischen Neuhof und Carwitz. Und natürlich war mit der Eröffnung auch der Wunsch verbunden, dass die Strecke möglichst lange halten soll. Noch sei nichts zu spüren und die Fahrt übers Asphaltband fühle sich gut an, bestätigt ein Radler-Pärchen vor Ort. Dennoch, die Huckel und Spalten sind an einigen Abschnitten deutlich zu sehen. Zudem ist zu erkennen, dass ein Riss schon ausgebessert wurde und seither ein Asphaltflicken auf der Strecke prangt. 

Pappeln schuld an den Rissen

Die Ursache für die Radweg-Risse liefert Wolfgang Maaß auch gleich mit. Denn während ein Großteil der Pappeln an der Straße nach Carwitz für den Radwegbau und teils auch aufgrund ihres Alters gefällt wurde, blieben kurz hinter Neuhof ungefähr zehn Pappeln stehen. Das Wurzelsystem drücke nun den Asphalt nach oben, so Maaß. Die Schäden würden nur in diesem Abschnitt auftauchen, wo die alten Pappeln noch stehen. "Das ist so", bestätigt Reiner Stöhring, Bauamtsleiter in der Feldberger Seenlandschaft.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung