Dick und süß:

Rehberger Rüben versprechen viel Zucker

Knapp 12 000 Tonnen Zuckerrüben von der Landbetriebsgesellschaft Rehberg werden in diesen Tagen in der Anklamer Zuckerfabrik verarbeitet.

Die Rübenernte weckt große Hoffnungen.
Susanne Böhm Die Rübenernte weckt große Hoffnungen.

Die Landbetriebsgesellschaft Rehberg verlädt in diesen Tagen knapp 12 000 Tonnen Zuckerrüben aus eigenem ­Anbau. Die Rüben werden in die Zuckerfabrik in Anklam gefahren und dort zu Rohzucker oder Ethanol verarbeitet. Die LBG Rehberg baut auf 20 Hektar Ackerland Zuckerrüben an. Geschäftsführerin Christa-Maria Wendig ist zufrieden mit der diesjährigen Ernte. „Alle Faktoren haben gut zusammen gespielt. Das Wetter war gut, die Böden auch - wir haben viele Rüben mit hohem Zuckergehalt.“

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung