Dreiste Masche:

Rentner an der Bushaltestelle um 3000 Euro betrogen

Am Busstopp trifft ein Rentner aus Neustrelitz einen vermeintlich Bekannten. Der Betrüger hat es aber nur auf das Sparbuch des Mannes abgesehen und tischt ihm eine hanebüchene Geschichte auf.

Die Polizei muss sich mit einem Betrugsfall befassen.
lassedesignen - Fotolia/Neustrelitz Die Polizei muss sich mit einem Betrugsfall befassen.

Mit einer besonders dreisten Betrugsmasche ist ein Rentner am Donnerstag in Neustrelitz um sein Erspartes gebracht worden. Der 78-Jährige hat am Vormittag auf einer Bank an der Bushaltestelle in der Zierker Straße gesessen, als ihn gegen 9 Uhr ein junger Mann beim Namen ansprach. Der Senior erkannte ihn aber nicht. Der Unbekannte erzählte von einer gemeinsamen Begegnung und baute so ein Vertrauensverhältnis auf.

Plötzlich fing der junge Mann an zu weinen und erzählte vom Tod seiner Mutter. Er sei in finanzieller Not und benötige dringend Geld. Er fragte, ob er nicht 3000 Euro haben könne. Das gewonnene Vertrauen war so groß gewesen, dass der Neustrelitzer mit dem Mann in ein Fahrzeug gestiegen ist. Ein Fahrer (30-40 Jahre alt, dunkle, kurze Haare, kräftige Statur) hat sie zur Anschrift des 78-Jährigen gefahren, um sein Sparbuch abzuholen. Anschließend hat der Rentner am Schalter bei der Sparkasse 3000 Euro abgeholt.

Die aufmerksame Mitarbeiterin fragte sogar, wofür er das Geld benötigte, worauf er sich eine Geschichte ausgedacht hatte. Das Geld übergab er den Betrügern. Einige Stunden später ist dem Neustrelitzer die Sache doch komisch vorgekommen. Er hat sich seinem Sohn anvertraut und eine Anzeige bei der Polizei erstattet.

Der Haupttäter wird so beschrieben:  30-40 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, Glatze, dunkle Kleidung, weiße Turnschuhe, korpulentes und gepflegtes Erscheinungsbild, hat hochdeutsch gesprochen. Bei dem Fahrzeug hat es sich um einen beigefarbenen VW älteren Baujahres, wahrscheinlich mit Dresdner Kennzeichen gehandelt. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen oder dem Fahrzeug machen? Wer hat am 22. September zwischen 9 und 11 Uhr in Neustrelitz zwischen der Zierker Straße, der Semmelweisstraße und der Strelitzer Straße Beobachtungen zu den Tätern  gemacht, welche der Polizei bei den Ermittlungen hilfreich sein könnten? Hinweise nimmt die Polizei in Neustrelitz unter 03981 258 224 entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung