Gefährlich:

Hirsch im Liebesrausch kracht mit Auto zusammen

Beim Damwild ist Hochbrunft. Die Tiere verlieren alle Vorsicht - sehr zum Ärger der Autofahrer - und rennen auf die Straße. Schwere Unfälle sind die Folge.

Die Polizei mahnt die Autofahrer, besonders vorsichtig zu sein, weil die Brunft des Damwilds begonnen hat.
Friso Gentsch Die Polizei mahnt die Autofahrer, besonders vorsichtig zu sein, weil die Brunft des Damwilds begonnen hat.

Der Ausflug auf die B 198 zwischen Wesenberg und Neustrelitz musste ein liebestoller Hirsch am Mittwoch mit dem Leben bezahlen. Am Morgen wollte das Tier die Straße überqueren. Ein Autofahrer entdeckte dies zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der Schaufler erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Am Auto entstand ein Schaden von 4000 Euro.

Auch die Friedländer Polizei vermeldet gehäuft Wildunfälle. Zwischen Galenbeck und Rohrkrug konnte ein Fahrer nicht rechtzeitig bremsen, als Damwild die Straße betrat. Das Tier flüchtete verletzt in den Wald. Der Schaden am Auto wird auf 3000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Autofahrer, besonders aufmerksam zu sein. Das Damwild befindet sich in der Hochbrunft und ist unterwegs zu seinen Brunftplätzen.