Randalierer wüteten auf Schulgelände:

Scheiben vom Gymnasium Carolinum eingeschlagen

Große Fensterscheiben des Gymnasiums Carolinum und der benachbarten Turnhalle wurden in der Nacht zu Dienstag eingeschlagen. Die Täter schleuderten offenbar Feldsteine gegen das Glas.

Große Scheiben der Turnhalle und des benachbarten Gymnasiums Carolinum in Neustrelitz wurden in der Nacht zu Dienstag eingeschlagen. Die Polizei sucht die Täter.
Susanne Böhm Große Scheiben der Turnhalle und des benachbarten Gymnasiums Carolinum in Neustrelitz wurden in der Nacht zu Dienstag eingeschlagen. Die Polizei sucht die Täter.

Rohe Kräfte sinnlos walten ließen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag am Gymnasium Carolinum in Neustrelitz und der benachbarten Sporthalle. Mit Feldsteinen warfen der oder die Täter große Turnhallenscheiben und den verglasten Bereich über der Eingangstür ein. Neun Einschlaglöcher zählte die Polizei Neustrelitz und schätzte den Gesamtschaden auf rund 4000 Euro.

Die Randalierer müssen die Steine mit großer Wucht geworfen und sich relativ viel Zeit gelassen haben. Die doppelt verglasten Sicherheitsscheiben wurden so stark beschädigt, dass sie ausgewechselt werden müssen.

Fenster notdürftig gesichert

Eine Neustrelitzer Metallbaufirma sicherte die Fenster am Abend zunächst notdürftig mit Folie. Sie sollen so schnell wie möglich erneuert werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt. Wer Hinweise zur Tat oder zum möglichen Täter hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter der Telefonnummer 03981 2580.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung