:

Schon wieder Baustellenampel demoliert

In der Strelitzer Region haben sich erneut Vandalen an der Sicherheitstechnik einer Straßenbaustelle vergriffen. Vermutlich in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag ist die Technik an der Baustelle der Schleusenbrücke in Mirow außer Betrieb gesetzt worden.

Zerstören statt warten? In Mirow ist in der Nacht zum Sonntag eine Baustellenampel gewaltsam außer Betrieb gesetzt worden.
Susanne Böhm Zerstören statt warten? In Mirow ist in der Nacht zum Sonntag eine Baustellenampel gewaltsam außer Betrieb gesetzt worden.

Das hätte für Autofahrer in Mirow richtig gefährlich werden können: Erneut wurde am Wochenende im Strelitzer Land Baustellentechnik mit Gewalt außer Betrieb gesetzt. Diesmal hat es die Ampelanlage an der Baustelle Schleusenbrücke erwischt. Ein Verkehrschaos blieb aber glücklicherweise aus, teilt die Polizei mit. Die Autofahrer hätten sich umsichtig verhalten.

Abgezapfter Diesel, verschwundene Baumaterialien, geklaute Technik und auch die demolierten Ampeln - immer wieder muss die Polizei in der Region Schäden auf Baustellen aufnehmen. Erst Anfang des Monats hatten sich Diebe auf Beutezug an der Belower Baustelle gemacht und wenige Tage später an einer Straßenbaustelle zwischen Pasenow und Woldegk die Ampelanlage geknackt.