Verein feiert demnächst Jubiläum :

Seit 125 Jahren alles für den Honig

Der Imkerverein Woldegk besteht seit 125 Jahren. Trotz erheblichen Mitgliederrückgangs macht sich Vorsitzender Herbert Sump aber keine Sorgen um die Zukunft der Bienenzucht.

Imkermeister Herbert Sump kontrolliert, ob seine Völker fit für den Winter sind. Der 72-Jährige ist seit 34 Jahren Vorsitzender des Imkervereins Woldegk.
Susanne Böhm Imkermeister Herbert Sump kontrolliert, ob seine Völker fit für den Winter sind. Der 72-Jährige ist seit 34 Jahren Vorsitzender des Imkervereins Woldegk.

Die Imkerei ist die schönste Beschäftigung der Welt. Dieser Überzeugung ist Imkermeister Herbert Sump aus Alt Käbelich. Er schätzt die Nähe zur Natur und die Entspannung, die der Umgang mit den Bienen mit sich bringt.

Der 72-Jährige ist Vorsitzender des Imkervereins Woldegk. Im Oktober feiert der Verein sein 125jähriges Jubiläum. Der Zusammenschluss der Bienenzüchter ist nach der politischen Wende allerdings erheblich geschrumpft. Gehörten dem Verein im Jahr 1990 noch 90 Mitglieder an, sind es jetzt nur noch 36.

Um das Imkerhandwerk braucht man sich trotzdem keine Sorgen zu machen, ist sich Herbert Sump sicher. Das Vereinsleben sei sehr aktiv, und es würden stetig ein paar Jungimker nachrücken. Am 5. Oktober lädt der Verein zur Jubiläumsfeier ins Mühlenstadthotel Woldegk ein. Die Bienenzüchter rechnen mit knapp 150 Gästen.