Theaternetzwerker fangen Ministerpräsidenten ab:

Sellering schlägt Dollys Einladung aus

Als MV-Ministerpräsident Erwin Sellering auf seiner Sommertour im Slawendorf zu Besuch war, luden die Theaternetzwerker ihn zu einer Vorstellung ein, allerdings vergebens.

Nix zu machen: Die Festspiele im Schlossgarten wird sich Erwin Sellering in diesem Jahr trotz Starbesetzung mit Dagmar Frederic nicht anschauen.
Bela Witt Nix zu machen: Die Festspiele im Schlossgarten wird sich Erwin Sellering in diesem Jahr trotz Starbesetzung mit Dagmar Frederic nicht anschauen.

Mitglieder vom Theaternetzwerk aus der Seenplatte haben zusammen mit Dagmar Frederic, die derzeit in der Rolle der Dolly bei den Neustrelitzer Festspielen im Schlossgarten zu erleben ist, Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) abgefangen. Sellering war am Freitagabend eigentlich während seiner Sommertour im Slawendorf zu Besuch. Dort traf er mit Anglern aus den Vereinen der Strelitzer Region zusammen.

"Wir wollten die Gelegenheit nutzen, um Herrn Sellering von der Leistungsfähigkeit unseres Theaters zu überzeugen", erklärte Marco Zabel, Vorsitzender des Theaterfördervereins. Frederic lud den Landesvater zu einer der letzten Veranstaltungen ein, die jetzt am Wochenende stattfinden. Diese schlug Sellering mit Hinweis auf seinen vollen Terminkalender aus. "Ich denke, wir sind auf einem guten Weg", sagte Sellering zu den Reformpläne in der Theaterlandschaft.

Die Neustrelitzer Festspiele habe er noch nie besucht, gestand Sellering später gegenüber dem Nordkurier. Er versprach aber im kommenden Jahr eine Vorstellung besuchen zu wollen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!