:

So süß, diese Apfelzwillinge!

Was Strelitzer vom Baum geholt haben, sieht recht seltsam aus. Dieses Obst kommt nämlich gleich im Doppelpack daher.

Der Apfelbaum von Jürgen Bertelmann hat in diesem Jahr eine besondere Frucht getragen.
Tobias Lemke Der Apfelbaum von Jürgen Bertelmann hat in diesem Jahr eine besondere Frucht getragen.

Kuriose Ernteerfolge sind gleich im Doppelpack in der Redaktionsstube aufgelaufen, und dann auch noch von der gleichen Obstart. Einen Zwillingsapfel nannte Jürgen Bertelmann aus Altstrelitz das doppelte Früchtchen, welches er Anfang der Woche im eigenen Garten pflückte. Eigentlich sei es aber ein Apfel der Sorte „James Grieve“, klärt er genauer auf. Im Übrigen trage sein Pflaumenbaum in diesem Jahr so viele Früchte, dass die Äste zu brechen drohen. Mit Spanngurten musste er den Baum schon sichern. Nur einen Tag später stand Bernd Hieronymus in der Tür. „Ich bin leidenschaftlicher Pilzsammler, wo einem auch so manche Besonderheit unter die Augen kommt“, erzählt der Neustrelitzer. Sein Zwillingsapfel ist allerdings wild gewachsen. Bernd Hieronymus hat ihn auf dem Rundweg um den Zierker See gefunden und auch gepflückt. „Den nimmste mit, hab‘ ich mir gedacht.“