:

Strelitzer Fanfaren dürfen zur WM in Dänemark

Kopenhagen in diesem Jahr und 2016 Kuala Lumpur? Die Neustrelitzer Fanfaren räumen weiter ab und dürfen weltweit mitspielen.

2016 steigt in Neustrelitz die Fanfaronade.
Fanfarenzug 2016 steigt in Neustrelitz die Fanfaronade.

Die Neustrelitzer Fanfaren waren unterwegs, diesmal in der Mission Titelverteidigung. Und das ist gelungen. „Die Spielleute aus der Residenzstadt haben es zum zweiten Mal geschafft, sich bei Deutschlands größtem Leistungsvergleich für Fanfarenzüge den 1. Platz zu sichern“, heißt es nach dem Wettbewerb in Strausberg. Wie bereits im Vorjahr holte der Fanfarenzug Gold in der 2. Division nach Neustrelitz. Wohl ein Grund, dass der Wettbewerb 2016 in Neustrelitz ausgetragen wird. Strausbergs Bürgermeisterin Elke Stadeler übergab den Staffelstab jetzt an Bürgermeister Andreas Grund. Am 4. Juli 2016 werden mehr als 700 Musiker aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet.

Der Auftritt in Kopenhagen wird eine Premiere

Der Titelgewinn beschert den Neustrelitzern die Qualifikation für die Weltmeisterschaften der Fanfaren. In diesem Jahr geht es nach Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt ertönten am 1. Juli die besten Fanfaren der Welt und die Neustrelitzer sind mitten drin bei der World Association of Marching and Show Bands (WAMSB). Sie werden ihre Show und auch eine neue Marschstrecke zeigen. Mit dem erneuten Sieg in Strausberg wäre es nun an der Zeit, sich auf Kuala Lumpur 2016 vorzubereiten. Dort finden die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr statt. Davor schreckt der Fanfarenzug noch zurück. Aufwand und Kosten sind zu hoch für den Verein. „Uns liegt derzeit die gründliche Vorbereitung der Fanfaronade in Neustrelitz am Herzen“, betont Olaf Teller vom Fanfarenzug. Sollte sich wider Erwarten ein Geldgeber finden, dann würde es auch nach Kuala Lumpur gehen. Die Neustrelitzer Fanfaren erleben derzeit wohl den Höhepunkt ihrer Geschichte. Wie die Chancen auf den Weltmeistertitel sind, wissen sie nicht. Die Teilnahme ist eine Premiere.