:

TSG II peilt Bronzerang an

VonMatthias SchüttMit einem Heimsieg über den Penkuner SV will der Neustrelitzer Landesligist die Saison versöhnlich beenden. Nach derjüngsten Pleite ...

VonMatthias Schütt

Mit einem Heimsieg über den Penkuner SV will der Neustrelitzer Landesligist die Saison versöhnlich beenden. Nach der
jüngsten Pleite üben
die Kicker Selbstkritik.

Neustrelitz.Wiedergutmachung, drei Punkte und am besten noch Rang drei. – So lautet die Zielstellung von dem Neustrelitzer TSG-II-Trainer André Schröder und seiner Elf vor dem letzten Saisonspiel am Sonntag gegen den Penkuner SV (14 Uhr Kunstrasen Harbigstadion).
„Mit einem Sieg schmeckt die Wurst auf der Abschlussfeier auch besser. Wir wollen unbedingt mit einem Heimsieg die Saison beschließen“, so Schröder, der nach der 0:1-Pleite in der Vorwoche gegen den Tabellenvorletzten Karlsburg/Züssow echt sauer auf seine Kicker war. In Gesprächen wurde die Niederlage ausgewertet und zu den Akten gelegt. „Die Jungs haben Selbstkritik geübt, das hat mir gefallen“, sagte Schröder.
Nun konzentrieren sich Spieler und Betreuer auf das letzte Saisonspiel. Mit einem Sieg gegen die Penkuner und einer gleichzeitigen Niederlage oder einem Remis des SV Görmin im Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Greifswald würden die Neustrelitzer noch auf Rang drei klettern. „Wir haben die Woche über gut trainiert, alle sind heiß auf das Spiel“, so Schröder.
Für einen im Betreuerstab wird es das letzte TSG-II-Spiel auf der Bank sein. Mannschaftsleiter Rüdiger Schulze hört nach acht Jahren auf. „Natürlich wäre ein Heimsieg ein schönes Geschenk“, sagte der 56-Jährige.
Im Kader der Neustrelitzer sind alle Kicker an Bord. Neben dem bis dato verletzten Kapitän Sven Thiedig kehren auch Thomas Duggert und Ben Schulz zurück.