Feuerwehren im Dauereinsatz:

Unwetter bringt Bäume zu Fall und flutet Keller

Das Unwetter in der Nacht zu Sonnabend sorgte in der gesamten Seenplatten-Region für einen Dauereinsatz der Feuerwehren. Bis in den Vormittag hinein waren die Kameraden mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Tischtennisball große  Hagelkörner gingen in Wesenberg nieder, wie Nordkurier-Leser Thilo Kühne mit der Kamera dokumentierte.
Thilo Kühne Tischtennisball große  Hagelkörner gingen in Wesenberg nieder, wie Nordkurier-Leser Thilo Kühne mit der Kamera dokumentierte.

Es war ein gewaltiges Naturschauspiel, was sich da am Freitagabend über der Region abspielte. Blitz, Donner, Regen und Hagel gingen hernieder. Für die Feuerwehren wurde es ein lange Nacht. Denn die heftigen Böen brachten Bäume und Äste zu Fall.

Wie die Leitstelle der Feuerwehr informiert, waren Kameraden im gesamten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zu 63 Einsätzen ausgerückt. Vorwiegend  mussten dabei Bäume von den Straßen geräumt werden. Vereinzelt waren auch mit  Wasser voll gelaufene Keller und überflutete Straßen abzupumpen. Bis in den späten Sonnabendvormittag hinein waren Feuerwehren noch mit  Aufräumarbeiten beschäftigt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!