:

Vier Leichtverletzte bei Unfall in Mirow

Zwei Autos sind auf der B 198 zusammengekracht, weil einer der beiden Fahrer beim Abbiegen den anderen Wagen übersehen hatte.

Die Polizei musste zu einem Unfall auf der B 198.
Die Polizei musste zu einem Unfall auf der B 198.

Vier Menschen wurden am Montag bei einem Verkehrsunfall in Mirow leicht verletzt. Gegen 12 Uhr wollte ein 38-Jähriger in Richtung Jugendherberge von der Bundesstraße 198 abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden der 40-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos, seine 37-jährige Beifahrerin und zwei Kinder im Alter von zwölf Jahren leicht verletzt. Zur ambulanten Versorgung wurden alle vier in das Klinikum nach Neubrandenburg verbracht. Der Unfallverursacher und sein 16-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 17.000 Euro.