Mann schwer verletzt:

Vom eigenen Pkw an die Hauswand gequetscht

Mit schweren Verletzungen musste ein 75-jähriger Neustrelitzer ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte sein Auto nicht richtig gesichert.

Schweres Unglück an Garagen: Ein Mann ist von seinem Auto erfasst worden.
Thaut Images - Fotolia/Symbolbild Schweres Unglück an Garagen: Ein Mann ist von seinem Auto erfasst worden.

An Garagen in Kiefernheide ist es am Dienstag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 75-jähriger Neustrelitzer ist mit seinem Auto zu den Garagen auf einem Hinterhof gefahren. Der Mann stellte sein Auto ab und wollte dies anschließend ausladen. Wie die Polizei informierte, hatte er sein Auto wohl nicht ausreichend gesichert - vermutlich hatte der Mann weder einen Gang eingelegt, noch die Handbremse gezogen. Da die Garagen sich auf leicht abschüssigem Gelände befinden, setzte sich der Pkw von allein in Bewegung. Als der Rentner dies bemerkte, wollte er noch selbst versuchen, das Auto zu stoppen. Allerdings reichte seine Kraft nicht aus. Er war dem Gewicht seines Pkw nicht gewachsen. Der Neustrelitzer wurde von dem Auto erfasst und an die Hauswand gequetscht. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen an der Hüfte zu, wie die Beamten mitteilen. Er musste ins Neustrelitzer Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung