Stammzellenspender gesucht:

Winzling Ella braucht dringend Hilfe

Die gerade mal ein Jahr alte Ella Tonne ist auf eine Stammzellenspende angewiesen. Zwei Frauen haben sich in Mecklenburg-Strelitz aufgemacht, um zu helfen.

So hat die kleine Ella ihren ersten Geburtstag verlebt.
privat So hat die kleine Ella ihren ersten Geburtstag verlebt.

Ella ist erst ein Jahr alt und musste ihren Geburtstag im Krankenhaus feiert. Denn Ella ist an einer seltenen Krebsform namens LCH erkrankt. Bei dieser Krankheit greift der Körper die eigenen Organe an.Das kleine Mädchen aus Barsdorf bei Fürstenberg ist dringend auf eine Stammzellenspende angewiesen.

Am 18. Oktober von 10 bis 15 Uhr können sich potenzielle Spender in der Fürstenberger Mehrzweckhalle registrieren lassen. In Mecklenburg-Strelitz machen die Schwestern Luise Porath und Madlen Reinke auf Ellas Schicksal aufmerksam und sammeln Spenden für die Deutsche Gesellschaft für Knochenmarkspende (DKMS). Luise Porath aus Kratzeburg ist eine frühere Arbeitskollegin von Ellas Mama. Ihre Schwester Madlen Reinke, selbst Mutter einer kleinen und kerngesunden Tochter, möchte ebenfalls unbedingt helfen. "Wenn man selbst ein Kind hat, geht einem solch Schicksal erst recht nicht aus dem Kopf", sagt sie.

Ella hat bereits viele anstrengende Behandlungen hinter sich, musste Chemotherapien und Transfusionen aushalten. Die Ärzte sind sich einig: Gerettet werden kann sie nur durch eine Stammzellenspende.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung