Stattlicher Hecht aus dem Stadtseee:

Woldegker im Anglerglück

Seit er wegen eines Unfalls nicht mehr arbeiten kann, hat sich Ernst Wiederrich aus Woldegk ganz dem Angeln verschrieben. Jetzt gelang ihm ein außergewöhnlicher Fang.

Ein Meter Hecht: So viel Anglerglück macht stolz.
Friedrich Hahn Ein Meter Hecht: So viel Anglerglück macht stolz.

Manchmal wird Geduld belohnt auch bei Ernst Wiederrich aus Woldegk, der aus dem Baggersee der Mühlenstadt einen stattlichen Hecht zog. „Das war einfach ein Glücksfang“, so der Angler freudig. „Ich habe schon eine Menge Hechte gefangen, aber die waren nur 60 bis 70 Zentimeter groß.“ Der neue Fang ist
103 Zentimeter lang und bringt 8,7 Kilo auf die Waage.

Eine besonders aussichtsreiche Angelstelle hat der Petrijünger nicht in petto. „Ich fahre oft mit meinem Boot auf den Stadtsee hinaus, immer an unterschiedliche Plätze“, erklärt er.

Seit sechs Jahren widmet er sich ganz seinem Hobby. Nach einem schweren Unfall musste er damals in Frührente gehen. Mit dem Angeln und dem Engagement im Woldegker Verein „De Fischköpp“ fand er einen Zeitvertreib, der ihn erfüllt.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung