Clevere Reaktion:

Woldegkerin wehrt dreiste Telefon-Betrüger ab

Eine Frau bekommt einen Anruf, bei dem ihr ein Unbekannter mehr als 48 000 Euro verspricht. Sie wird sofort misstrauisch und ruft die Polizei. Andernfalls hätte sie viel Geld verloren.

Riesengewinn mit Paysafe-Karten? Eine Woldegkerin fiel auf diesen Trick nicht herein.
Achim_Scheidemann Riesengewinn mit Paysafe-Karten? Eine Woldegkerin fiel auf diesen Trick nicht herein.

Geistesgegenwärtig hat eine Woldegkerin dreiste Trickbetrüger abgewimmelt und dadurch viel Geld gespart. Die 59-Jährige wurde von einem Unbekannten angerufen mit der Nachricht, sie habe 48 500 Euro gewonnen. Allerdings bekomme sie den Gewinn erst dann, wenn sie Paysafe-Karten im Wert von 700 Euro kauft.

Mit diesen „Zahle-sicher-Karten“, die es in Tankstellen und Supermärkten gibt, lassen sich Internet-Einkäufe bargeldlos bezahlen. Auf den Karten steht ein 15-stelliger Zifferncode, der beim Bezahlen angegeben wird. Hätte die Frau aus der Windmühlenstadt die Karten gekauft, hätte sie später wieder einen Anruf erhalten, der Anrufer hätte die Codes erfragt, mit ihnen bezahlt, und das Geld wäre weg gewesen, erklärt Eike Wiethoff, Sprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg.

Da aber hatten die Betrüger die Rechnung ohne die Woldegkerin gemacht. Sie wurde sofort hellhörig und informierte die Polizei. „Das war goldrichtig“, sagt Eike Wiethoff. Es handle sich um eine verbreitete Betrugsmasche. Jeder, dem an einem Telefonat irgendetwas verdächtig vorkommt, solle unbedingt die Polizei informieren. Auf keinen Fall solle man auf Geschäfte oder Geldgeschenke am Telefon eingehen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung