Kein Geld, kein Publikum:

Woldegks Jugendtreff macht dicht

In diesen Sommerferien werden die finalen Kicker-Turniere gespielt und die letzten Pizzas gebacken - danach ist dann aber Schluss. Das Aus für den Treff ist jetzt beschlossene Sache.

Die Johanniter ziehen die Notbremse. Das Haus in der Woldegker Rudolf-Breitscheid-Straße ist zu einer zu großen Last geworden.
Tobias Lemke Die Johanniter ziehen die Notbremse. Das Haus in der Woldegker Rudolf-Breitscheid-Straße ist zu einer zu großen Last geworden.

Ab dem nächsten Schuljahr wird Woldegk aller Voraussicht nach kein Jugendzentrum mehr haben. Das Klubhaus der Johanniter wird nach den Sommerferien dichtgemacht. Das bedauerliche Aus verkündete Woldegks Bürgermeister bei der Stadtvertretersitzung in dieser Woche. „Die Johanniter haben uns mitgeteilt, dass sie das Jugendzentrum schließen müssen aufgrund von geringen zur Verfügung stehenden Mitteln“, erklärte Stadtoberhaupt Ernst-Jürgen Lode (SPD). Weitere Gründe seien der Rückgang an jungen Besuchern und das fehlende Interesse an den Angeboten des Hauses.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe bestätigt die Kündigung. Demnach sei zum 31. August Schluss. Jugendklub-Leiterin Brigitte Runge findet das bedauerlich. "Wir machen das hier seit fast 23 Jahren, waren anfangs sogar drei Erzieher", erzählt sie. Letztlich musste der Träger aber den Tatsachen ins Auge sehen. Die finanzielle Unterstützung der Stadt sei um 5000 Euro gekürzt worden. Anderseits ist das Gebäude für den Jugendklub zu groß geworden, weil einfach nicht mehr so viele Jungen und Mädchen kommen wie vor 20 Jahren.

Bürgermeister hält Klubhaus für Ruine

Von Woldegks Bürgermeister sind in der Angelegenheit auch verärgerte Töne zu hören. Die Stadt stehe mit dem Gebäude förmlich vor einer Ruine, da die Johanniter ihren Verpflichtungen zur Unterhaltung nicht nachgekommen seien, kritisiert er. Wenn der Träger nun erstmals 5000 Euro von insgesamt 18 000 Euro städtischen Zuwendungen für die Gebäudeunterhaltung abgeben solle, könne es nicht sein, dass dann die Arbeit komplett eingestellt wird.

Diese Kritik weist Johanniter-Mitarbeiterin Runge vehement zurück. Die Johanniter hätten sich sehr wohl um die Instandsetzung gekümmert. "Wir haben das Gelände immer ordentlich gehalten", so Runge.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!