:

Ostuckermärkisches Derby in Schönow geht remis aus

Schönow.Das Landesklasseduell Schönower SV gegen Einheit Grünow endet 2:2.Es war ein unruhiges Spiel. Fast jedem Körperkontakt wurde eine Böswilligkeit ...

Der Schönower Matthias Sieg (links) versucht Matthias Manteufel zu bremsen, Sebastian Koch schaut zu.  FOTO: C. Voigt

Schönow.Das Landesklasseduell Schönower SV gegen Einheit Grünow endet 2:2.
Es war ein unruhiges Spiel. Fast jedem Körperkontakt wurde eine Böswilligkeit des Gegners unterstellt. Nicht nur auf dem Feld wurde ständig gemeckert und reklamiert. Auch von draußen kamen viele unqualifizierte Kommentare. Regelunsicherheiten beim Schiedsrichter verschärften dies noch.
Dem SSV gelang der Führungstreffer durch Dariusz Szmulski (18.). Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff stieß Grünows Torwart Marcus Lange mit einem Schönower zusammen und verletzte sich. Auch das führte zu viel Unruhe, weil die Grünower sich erlaubten, schon jetzt den Platz zu verlassen. Mahnende Worte des Schiedsrichters waren notwendig. Die Torfolge in Halbzeit zwei: 1:1 Matthias Manteufel (55., Foulelfmeter), 1:2 Andre Wittig (68.), 2:2 Szmulski (90.+1).
Mit Fußball hatte das Geschehen über weite Strecken wenig zu tun.cv