:

52-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Nachdem eine Autofahrerin zwischen Heinrichswalde und Rothemühl von einer Windböe erfasst worden war, prallte sie gegen einen Baum und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Rettungswagen blieb stehen: Die 52-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Greifswalder Klinik geflogen
Christopher Niemann Der Rettungswagen blieb stehen: Die 52-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Greifswalder Klinik geflogen

Mit schweren Kopfverletzungen wurde am Donnerstag eine 52-jährige Frau ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie mit ihrem Auto verunglückt war. Nach Angaben der Polizei war die Fahrerin am Nachmittag auf der Landesstraße 311 von Heinrichswalde Richtung Rothemühl unterwegs. Sie überholte einen Lkw.

Nach dem Überholvorgang scherte sie vor dem Laster ein, wurde von einer Windböe erfasst und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie mit einem Baum. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde sie mit einem Rettungshubschrauber zum Klinikum Neubrandenburg gebracht. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Fahrerin den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Der Schaden am Auto beträgt 500 Euro.