Polizei bittet um Mithilfe:

Asylbewerber mit Messer bedroht

In Strasburg ist ein Asylbewerber von einem unbekannten Mann auf offener Straße mit einem Messer bedroht worden. Der Angreifer soll gemeinsam mit vier weiteren Personen in einem Auto gesessen haben.

Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet um Mithilfe.
Patrick Seeger / Archiv Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet um Mithilfe.

Die Polizei bittet die Strasburger Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach einem Mann, der in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Asylbewerber mit einem Messer bedroht und beschimpft haben soll.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall gegen Mitternacht in der Altstädter Straße in Höhe des Sky-Markts. Der 30-jährige Asylbewerber sei demnach von einem Mann bedroht worden, der aus einem dunklen VW Golf gestiegen sei, der direkt neben ihm angehalten habe. In dem Auto sollen insgesamt vier Personen gesessen haben.

Der Angegriffene ergriff die Flucht und blieb unverletzt, auch das Auto mit dem Angreifer machte sich aus dem Staub. Die Polizei hat nun die Ermitlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu den Tätern persönlich in jeder Polizeidienststelle oder unter der Nummer 03973-2200.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung