Filmpremiere in Neuensund:

Auf der Gutsanlage geht der Heimatstern auf

Die nächste Film-Premiere in Vorpommern: Am Sonnabend startet der Film "Heimatstern" auf der Gutsanlage in Neuensund, wo Regisseur Robert Bittner ihn auch drehte. Nach "Großstadtklein" der zweite Film, der in der wunderbaren Region gedreht wurde.

Robert Bittner (links) schrieb das Drehbuch für den in Neuensund gedrehten Film und führte auch Regie. Am Sonnabend feiert der Film auf der Gutsanlage in Neuensund Premiere.
Fred Lucius Robert Bittner (links) schrieb das Drehbuch für den in Neuensund gedrehten Film und führte auch Regie. Am Sonnabend feiert der Film auf der Gutsanlage in Neuensund Premiere.

Nach gut einem Jahr ist es nun soweit: Auf der Gutsanlage Neuensund bei Strasburg kommt es an diesem Sonnabend zur Premiere des Films „Heimatstern“ von Robert Bittner aus Berlin. Dieser 45 Minuten lange Streifen wurde im Sommer vergangenen Jahres auf der Gutsanlage Neuensund und in der Umgebung unter dem Arbeitstitel Niklas gedreht. Schon damals hatte Bittner versprochen, die Premiere in Neuensund stattfinden zu lassen. Gleichzeitig wird das von Robert Bittners Produktionsfirma "Sonnenfilme" produzierte Musikvideo „Fräulein Sommer“ erstmals aufgeführt.

Eine Woche später, am 6. September, sollen beide Produktionen dem Berliner Publikum vorgestellt werden. Kartenbestellungen für die Aufführung am Sonnabend in Neuensund sind im Internet oder unter 0151 519291 möglich. Die Film-Premiere beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Der Film „Heimatstern“ spielt in einem Heim für Behinderte. Dort bastelt der Bewohner Niklas an einer Apparatur, die ihn zurück in seine Heimat auf einen anderen Stern bringen soll.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung