Auf der A 20:

Auto geht in Flammen auf

Gerade erst gekauft, brannte das neu erstandene Gefährt vollständig aus. Die Polizei hat auch schon eine Vermutung, warum der Pkw Feuer fing.

Mitten auf der A20 in Höhe Strasburg brannte das Auto lichterloh.
Christopher Niemann Mitten auf der A20 in Höhe Strasburg brannte das Auto lichterloh.

Am Dienstagmittag fing eine Mercedes-Limousine auf der Autobahn 20 in Höhe Strasburg aus noch ungeklärten Gründen plötzlich Feuer. Die Polizei geht jedoch von einem technischen Schaden als Ursache aus. Der Wagen brannte anschließend völlig aus. Verletzt wurde niemand. Da es sich um ein älteres Modell gehandelt hat, schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 2.000 Euro.

Der Fahrer kommt aus Polen. Er hatte den Wagen in Hamburg gebraucht gekauft und hatte sich von dort aus auf den Weg nach Stettin gemacht. Polizeiangaben zufolge wurde durch das Feuer auch die Fahrbahn beschädigt. Das Kennzeichen brannte sich durch die Hitze in den Asphalt ein. Allerdings wird die Fahrbahn in den nächsten Wochen sowieso aufgefräst, da dieser Teil der A 20 gerade gebaut wird.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung