Bald wird endlich gebaut:

Radweg zwischen Strasburg und Schönhausen kommt

So richtig hat wohl keiner mehr daran geglaubt. Doch nun gibt es grünes Licht für den Radweg von Strasburg nach Schönhausen. In wenigen Tagen sollen die Bagger rollen.

Mit dem Bau der neuen Eisenbahnbrücke am Strasburger Stadtausgang wird ein Teil der Landesstraße versetzt. Der künftige Radweg nach Schönhausen wird dabei gleich mit vorbereitet.
Fred Lucius Mit dem Bau der neuen Eisenbahnbrücke am Strasburger Stadtausgang wird ein Teil der Landesstraße versetzt. Der künftige Radweg nach Schönhausen wird dabei gleich mit vorbereitet.

Ein wenig skeptisch schaut Lothar Stahnke schon. „Wirklich? Ich dachte, das wird gar nichts mehr“, sagt der Rentner, der in Schönburg zwischen Strasburg und Schönhausen wohnt. Dass der Radweg entlang dieser Strecke nun doch gebaut wird, damit hat er eigentlich gar nicht mehr gerechnet.

Seine Skepsis hat einen guten Grund. Im Februar 2013 wurde das Projekt nämlich in der Schublade versenkt. Da hatte das Schweriner Verkehrsministerium der Stadt Strasburg mitgeteilt, dass die Verkehrsbelegung mit Kraftfahrzeugen auf dieser Straße nicht ausreicht, um einen kostenintensiven Radweg bei begrenzten finanziellen Mitteln zu bauen. Vielmehr müssten die Gelder dort konzentriert werden, wo eine hohe Verkehrsbelastung vorliegt. „Das Projekt ist inzwischen in das Lückenschlussprogramm für Radwege an Landesstraßen aufgenommen worden. Dafür hatten sich auch der Kreis und die Stadt Strasburg eingesetzt“, erläutert Jens Krage, Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz.

Nach der Bauanlaufberatung in dieser Woche sollen nun aber schon ab dem 8. Juni die Bagger rollen. Rund 500 000 Euro wird die Fahrradstrecke kosten. Läuft alles nach Plan, sollen Radler den Weg bereits Ende Oktober nutzen können. Ausgebaut wird dieser mit Asphalt auf einer Länge von rund 3,3 Kilometer und einer Breite von 2,5 Meter. Der Weg schließt an das derzeit laufende Bauprojekt Neubau der Eisenbahnbrücke am Strasburger Ortsausgang an und endet am Orteingang von Schönhausen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung