:

Bewährung für Neonazi nach Angriff auf Polizisten

Er hetzte seine braunen Gesinnungsgenossen gegen die Polizei auf, so lange, bis es zu gewalttätigen Übergriffen kam. Dafür stand ein 26-Jähriger jetzt vorm Pasewalker Gericht.

Vorm Pasewalker Amtsgericht kam ein prügelnder Neonazi mit einer Bewährungsstrafe davon.
NK-Archiv Vorm Pasewalker Amtsgericht kam ein prügelnder Neonazi mit einer Bewährungsstrafe davon.

Der Richter am Pasewalker Amtsgericht sprach einen als Neonazi bekannten Mann des Landfriedensbruchs schuldig. Seine neonazistische Gesinnung habe ihn angetrieben, andere Menschen aufzuwiegeln und Gewalt zu forcieren. Mit einer Gruppe von Gleichgesinnten hat er im Herbst 2013 eine Polizeikette durchbrechen wollen, die Beamten wurden attackiert und mit Flaschen und Steinen beworfen.

Das schilderten mehrere Zeugen glaubhaft, Videos und Fotos der Polizei belegen, wie aufgeheizt die Stimmung und wie gewalttätig die Auseinandersetzung damals war. Mehrere Polizisten wurden verletzt. Die Beamten hatten ein Gelände bei Viereck gesichert. Dort sollte ein rechtes Konzert veranstaltet werden, das aber verboten wurde. Trotzdem waren etwa 80 Besucher angereist. Um sie daran zu hindern, das Gelände zu betreten, hatten die Polizisten eine Kette gebildet. Wort- und Aktionsreich stachelte der Verurteilte die Menge an, diese Kette zu durchbrechen. Daraufhin begann der Angriff auf die Polizisten.

Der Angeklagte forderte Freispruch

Durch sein Verhalten habe sich der Angeklagte zum Täter gemacht, sagte der Richter. Die Freiheitsstrafe in Form von vier Monate auf Bewährung und 100 Arbeitsstunden, sei die angemessene Reaktion der Strafjustiz. Dies könne zwar nichts an der Gesinnung des Angeklagten ändern, ihn aber davon abhalten, weitere Straftaten zu begehen.

Die Staatsanwaltschaft hatte ebenfalls auf schuldig plädiert, aber nur eine Geldstrafe gefordert. Der Angeklagte selbst forderte in Absprache mit seinem Anwalt, der bei diesem Teil der Hauptverhandlung nicht anwesend war, Freispruch. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.