Ja, ist denn schon Silvester?:

Bundespolizei findet Tausende Polenböller

6000 Feuerwerkskörper aus Polen in einem einzigen Kofferraum: Die Bundespolizei hat einen ziemlichen Kracher gefunden, als sie an der Grenze einen polnischen Wagen kontrollierte.

Den Feuerwerkskörpern fehlte die entsprechende Zulassung. Der 44-jährige Pole muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.
ZVG Den Feuerwerkskörpern fehlte die entsprechende Zulassung. Der 44-jährige Pole muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.

Was für Kracher, den die Bundespolizisten da in Linken an der polnischen Grenze am frühen Dienstagmorgen gefunden haben: 6000 Feuerwerkskörper!

Die Beamten kontrollierten kurz nach Mitternacht einen polnischen Wagen und fanden im Kofferraum sechs Kartons mit je 50 Packungen, von den jede wiederum 20 so genannte Böller beinhaltete.

Die Kracher verfügen sicher über jede Menge Sprengkraft. Was ihnen jedoch fehlte, war das erforderliche Zulassungszeichen. Die Bundespolizisten stellten die Kracher sicher und werden sie dem Munitionsbergungsdienst in Mellenthin übergeben. Dieser darf sich dann um die fachgerechte Entsorgung kümmern.

Gegen den 44-jährigen polnischen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

 

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!