Nach jahrelanger Planung:

Der neue Radweg ist (so gut wie) fertig!

Bis auf ein kurzes Stück am Stadtrand ist der Radweg von Strasburg nach Schönhausen fertig. Die Radler sind überglücklich - so sehr, dass einer für Verkehrsminister Pegel sogar ein nettes Schild gebastelt hat. So viel Dankbarkeit erlebt der in Vorpommern auch nicht jeden Tag.

Danke für den neuen Radweg – solche Worte auf Schildern wie dem von Fritz Giese (rechts) hört Minister Christian Pegel (SPD, 2.v.r.) natürlich gerne..
Fred Lucius Danke für den neuen Radweg – solche Worte auf Schildern wie dem von Fritz Giese (rechts) hört Minister Christian Pegel (SPD, 2.v.r.) natürlich gerne..

Strasburg. Fritz Giese hat mit seiner Radlergruppe aus Strasburg extra ein Schild mitgebracht. „Danke!! Weiter so!!!“ – steht darauf geschrieben. Das Schild hält der 78-Jährige auch Infrastruktur-Minister Christian Pegel (SPD) vor die Nase, nachdem dieser mit den beiden Bürgermeisterinnen Karina Dörk (CDU, Strasburg) und Hannelore Schulz (Schönhausen) das Band zur Eröffnung des Radweges zwischen beiden Orten durchgeschnitten hatte.

„Wir fahren als Gruppe seit Jahren viel Rad. Immer mittwochs sind wir unterwegs. Auch im Ausland waren wir schon. Schön, dass nun dieser Radweg fertig ist“, sagt Fritz Giese. Vor allem die schnelle, nur drei Monate währende Bauzeit hat die Strasburger Radler überrascht. Dass für den kompletten Radweg noch ein kurzes Stück am Strasburger Stadtrand hinter der im Bau befindlichen Eisenbahnbrücke fehlt, stört die Radler erst einmal nicht.

„Wenn das Wetter es zulässt und noch gebaut werden kann, soll dieser Abschnitt im Dezember fertig sein“, erläutert Jens Krage, Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz. Die Planungen für den jetzt freigegebenen rund 3300 Meter langen Weg begannen bereits im Jahr 2008.  Der 545 000 Euro teure Weg ist einer der ersten aus dem so genannten Lückenschlussprogramm des Landes, dazu ein gutes Beispiel für eine kreisübergreifende Zusammenarbeit, wie Minister Pegel sagt. An der Strecke sollen jetzt noch mehr als 100 Alleebäume gepflanzt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung