Keine Polizei gerufen:

Der Unfall wird zu Scholwins Alptraum

Heiligabend 2012 können Monika und Lothar Scholwin aus Schönwalde noch immer nicht vergessen. Sie sind Unfallbeteiligte. Ein Bagatell-Schaden tritt auf. Doch was dann folgt, lässt das Ehepaar über Monate nicht schlafen.

Monika Scholwin hat den Nordkurier-Artikel noch immer gut im Kopf: Bei Bagatellschäden ist meistens keine Polizei nötig, stand dort. Ein Unfall, den werden wir hoffentlich nie haben, dachte sich die Schönwalderin. Aber gut zu wissen ist es trotzdem, wie man sich richtig verhält, sollte es doch einmal so weit kommen. Dann kam der 24. Dezember 2012. Heimfahrt von der Bescherung. Auf der Straße Waldeshöhe-Sandkrug Gegenverkehr. Scholwins fahren weit rechts. Das entgegenkommende Auto allerdings zu weit links. Es kracht. Was dann folgt ist eine endlose Geschichte, die Scholwins morgen in der Pasewalker Zeitung erzählen werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung