Familienbetrieb:

Die Meister der Öfen

Öfen sind von vorgestern? Von wegen - sie sind wieder im Kommen und Ofenbauer haben viel zu tun. Einblick in das alte Handwerk gibt jetzt ein Familienbetrieb.

Stefan (links) und Gerd Busse aus Strasburg sind Kamin- und Ofenbauer aus Leidenschaft. Bereist in die vierten Generation wird das Handwerk in der Familie betrieben.
Fred Lucius Stefan (links) und Gerd Busse aus Strasburg sind Kamin- und Ofenbauer aus Leidenschaft. Bereist in die vierten Generation wird das Handwerk in der Familie betrieben.

Kaum zu glauben, dass dieses gute Stück lange Zeit verstaubt und auseinander gebaut in der Garage gelegen hat. "Wir hatten bislang keinen Platz, den Kachelofen aufzubauen", erklärt Ofenbauer Gerd Busse. Selbst Sohn Stefan, der den Strasburger Familienbetrieb seit 2011 führt, hatte nur bedingt Ahnung, was für ein Schmuckstück dort in der Garage lagert.

Den Ofen mit den handgefertigten Kacheln, auf denen unter anderem ein Preußenadler und Kaiser Friedrich Wilhelm abgebildet sind, hat Gerd Busse in etwa drei Tagen zusammengebaut. Er ist mit Tonmehl zusammengesetzt worden und kann so wieder in Einzelteile verlegt und an einem anderen Standort aufgebaut werden. Öfen und Kamine werden in der Firma Busse bereits in der vierten Generation gebaut.

Ihre neue Kaminausstellung will der Familienbetrieb an einem Tag der offenen Tür am 7. September der Öffentlichkeit vorstellen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung