Bitte nicht schon wieder!:

Diebe lassen der Kita "Regenbogen" keine Ruh'

Erst Mitte August klauten Diebe das große Sonnensegel der Kita "Regenbogen" in Pasewalk. Die allgemeine Entrüstung darüber scheint wenig abschreckende Wirkung gehabt zu haben: Am Wochenende verschwand das neu angeschaffte Segel.

Die Regenbogen-Kinder mit ihrer Erzieherin Stefanie Walther waren schon im August traurig, weil das große Sonnensegel weg war. Nun schlugen Diebe hier erneut zu.
Archiv/Angela Stegemann Die Regenbogen-Kinder mit ihrer Erzieherin Stefanie Walther waren schon im August traurig, weil das große Sonnensegel weg war. Nun schlugen Diebe hier erneut zu.

Bislang unbekannte Täter klauten während des Wochenendes ein Sonnensegel, welches über den Sandkasten der DRK-Kindertagesstätte "Regenbogen" in der Pasewalker Ringstraße als Schutz für die Kinder angebracht war. Sie schnitten das etwa 3,40 x 3,40 Meter große und mit Karabinern gesicherte Sonnensegel von den Stahlpflöcken ab.

Bereits Mitte August schauten die Kinder der Kita traurig aus der Wäsche, weil das fast 700 Euro teure Sonnensegel nicht mehr da war. "Wir haben dann ein neues Segel für 100 Euro gekauft, damit die Kinder im Sand spielen können", erzählt Doris Roßmanneck, die Chefin des DRK-Kinderhauses. "Denn wir wissen ja noch nicht einmal, ob die Versicherung das alte bezahlt", fügt sie hinzu. Für eine Kindertagesstätte sei das immer viel Geld. Ein neues Segel will die Kita nun erst einmal nicht mehr anschaffen.