:

Diebesduo durchbricht Verkehrskontrolle

Während sich ein Pasewalker Unternehmer über den Diebstahl aus seinem Transporter ärgert, hat die Polizei das Diebesgut an der Grenze zu Polen bereits beschlagnahmt.

Das Diebesduo durchbrach mit seinem Auto die Verkehrskontrolle in Löcknitz. Während der Fahrer flüchtete, konnte der Beifahrer geschnappt werden.
Carsten Rehder Das Diebesduo durchbrach mit seinem Auto die Verkehrskontrolle in Löcknitz. Während der Fahrer flüchtete, konnte der Beifahrer geschnappt werden.

Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagmorgen ein Pasewalker Unternehmer. Als der 52-Jährige gegen 6.45 Uhr seine Arbeit aufnehmen wollte, stellte er fest, dass jemand seinen Transporter aufgebrochen hatte. Die Schiebetür seines auf einem Parkplatz am Volkskulturpark stehenden Wagens stand offen, und diverse Werkzeuge wie Akkuschrauber und Bohrhammer fehlten. Gesamtwert: 1500 Euro. Doch der Selbstständige musste sich nicht lange darüber ärgern, denn die Polizei war bereits im Besitz des Diebesguts.

Nur eine Stunde zuvor hatte nämlich ein Kleinwagen die Verkehrskontrolle der Bundespolizei in Löcknitz durchbrochen. Der Fahrer war, noch während der Wagen rollte, aus dem Auto gesprungen und konnte fliehen. Der Pkw mit dem Beifahrer an Bord prallte gegen einen Bordstein. Der 50-Jährige aus Polen wurde vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug fand sich mit diversen gestohlenen Werkzeugen der Grund der waghalsigen Flucht: Sie stammten aus dem Diebstahl in Pasewalk.