Hochzeit mit Uralt-Trecker:

Diese Ehe geht über Stock und Stein

Mit dem Traktor in den siebten Himmel: Da staunten die Passanten nicht schlecht.

Tino Andris fährt seine frisch getraute Ehefrau Ines mit dem Traktor zur Hochzeitsfeier.
Denny Kleindienst Tino Andris fährt seine frisch getraute Ehefrau Ines mit dem Traktor zur Hochzeitsfeier.

Es war der etwas andere Fuhrpark, der da vor dem Pasewalker Rathaus Halt machte. Sieben Traktoren älteren Baujahres standen dort der Reihe nach geparkt am Straßenrand. Ins Rathaus waren aber keine Landwirte gekommen, die sich beschweren wollten – sondern eine Hochzeitsgesellschaft. Es war nicht weniger als die erste Traktor-Hochzeit in Pasewalk. Der Bräutigam Tino Andris hatte seine Braut Ines vor zwölf Jahren am Herrentag kennengelernt, als er mit der Mannschaft, na klar, mit dem Traktor unterwegs war. „Wenn wir einmal heiraten“, hatten sich die beiden Papendorfer später gesagt, „dann fahren wir mit dem Traktor zur Hochzeit“. Gesagt, getan.

Einen Traktor mieten – das mussten sie dafür nicht. Tino Andris ist Sammler und nennt vier Traktoren sein eigen. Sein Ältester, ein Lanz Baujahr 1935, war das Hochzeitsgefährt. Und der Bräutigam fuhr selbst, seine frisch angetraute Ines und die kleine Tochter auf der Rückbank. Dabei kann Ines Andris auch selbst Traktor fahren. An diesem Tag ließ sie aber lieber ihrem Tino den Vortritt, vielleicht hatte sie etwas Angst um ihr tolles Kleid. 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!