Exklusiv für Premium-Nutzer

Hilfe für Erdbebenopfer:

Ein Storkower in Nepal

Am 25. April bebte in Nepal die Erde. Die Menschen verloren ihr letztes Hab und Gut. Ole Schartmann aus Storkow packte seine Sachen, um vor Ort zu helfen. Er berichtet von Ruinen und Armut, aber auch von Lebensreichtum und Glück.

Eine von vielen Szenen, die Ole Schartmann einfing. Mutter mit Kind. Ein zerschmetterter Moped-Tank. Schutt. Aber Kinder stehen für die Hoffnung, dass das Leben weitergeht - auch in Nepal.
Foto: Ole Schartmann Eine von vielen Szenen, die Ole Schartmann einfing. Mutter mit Kind. Ein zerschmetterter Moped-Tank. Schutt. Aber Kinder stehen für die Hoffnung, dass das Leben weitergeht - auch in Nepal.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: