:

Eine alte Dame macht sich fein zum 90. Geburtstag

VonRita NitschRasenmäher, Hammer,Säge oder Harke – beim Arbeitseinsatz in der Pasewalker Gartensparte „Freundschaft“ wurdealles gebraucht. Zum90. ...

Arbeitseinsatz in der Pasewalker Sparte „Freundschaft“: bis zum 90. Geburtstag der Anlage im August sollen auch das Vereinshaus und der Garten glänzen.  Foto: R. Nitsch

VonRita Nitsch

Rasenmäher, Hammer,
Säge oder Harke – beim Arbeitseinsatz in der Pasewalker Gartensparte „Freundschaft“ wurde
alles gebraucht. Zum
90. Geburtstag soll das Vereinshaus saniert
und der Festplatz hergerichtet sein. Schaffen das die Hobbygärtner?

Pasewalk.Schon früh waren einige Gartenfreunde der Pasewalker Sparte „Freundschaft“ auf den Beinen. Denn so ein Arbeitseinsatz ist ja nicht gerade etwas, das Spaß macht. Und je früher man anfängt, desto früher hat man‘s hinter sich. Logisch. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr werkelten die Hobbygärtner gemeinschaftlich in der Anlage. Ist ja auch kein Wunder, schließlich gibt es am
10. August etwas zu feiern, der 90. Geburtstag der Sparte, und da soll alles schön aussehen. Das Augenmerk der Sparte liegt dabei auf dem Vereinshaus mit Garten. Die Frauen haben dort Koniferen gepflanzt, und die Männer bastelten am Häuschen. „Das Dach ist undicht, und eine Wasserleitung wollen wir auch noch verlegen“, erzählt Vereinschef Holger Liedtke. Auch auf dem Festplatz gibt es noch eine Menge zu tun. Der Grillplatz soll erweitert werden.
Ein älterer Herr fällt besonders auf: Bahn für Bahn zieht er den Rasenmäher unermüdlich über die Fläche. Jürgen Schröder, 69 Jahre alt, ist immer mit von der Partie, wenn zu Einsätzen aufgerufen wird. „Dieser Mann ist fleißig wie eine Biene. Manchmal würde ich mir wünschen, dass mehr jüngere Mitglieder mithelfen“, sagt Liedtke. Von den 129 Mitglieder würden in der Regel zehn bis 15 Leute zu den Subbotniks kommen.