Schneefall:

Erster Schnee erwischt Lkw-Fahrer eiskalt

Und auf einmal stand er quer auf der B 104: Ein polnischer Lkw erwischte es Freitagmorgen zwischen Plöwen und Bismark. Das Problem: Jede Menge Diesel floss ins Erdreich.

Hier geht nichts mehr! Der Auflieger hat sich quer über die Bundesstraße 104 gestellt. Weil der Tank beschädigt wurde, rückten aus Neubrandenburg zwei Spezialfirmen an, die den Kraftstoff und die kontaminierte Erde beseitigten.
Christopher Niemann Hier geht nichts mehr! Der Auflieger hat sich quer über die Bundesstraße 104 gestellt. Weil der Tank beschädigt wurde, rückten aus Neubrandenburg zwei Spezialfirmen an, die den Kraftstoff und die kontaminierte Erde beseitigten.

Winterlandschaft im Pasewalker Raum: Einige Fahrer hatte die weiße Pracht sprichwörtlich kalt erwischt. Am schlimmsten traf es am Freitagmorgen einen Lkw-Fahrer auf der B 104: Zwischen der Abfahrt Plöwen und Bismark kam ein polnischer Laster ins Schlingern und blieb mit der Zugmaschine im Graben liegen. Der Auflieger stellte sich quer über die Bundesstraße.

Feuerwehrleute und der Gefahrgutzug des Landkreises waren vor Ort, um den leck geschlagenen Tank abzudichten. Etliche Liter Diesel sickerten ins Erdreich, das abgebaggert werden musste. Die B 104 war voll gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung