Diebesgut im Wert von 35.000 Euro:

Geklaut: Polizei findet 172 Solarmodule auf Lkw

Die Polizei hat am Mittwochmorgen einen Lkw in Pasewalk kontrolliert, auf dessen Ladefläche 172 Solarmodule aufgestapelt waren. Die Module waren noch regenfeucht, Grund genug für die Beamten, genauer nachzufragen.

Die Polizei fand auf einem Lkw in Pasewalk weit über hundert in Diedrichshagen geklaute Solarmodule.
Bundespolizei Die Polizei fand auf einem Lkw in Pasewalk weit über hundert in Diedrichshagen geklaute Solarmodule.

Die Bundespolizeiinspektion Pasewalk und die Einsatzkräfte des Hauptzollamtes Stralsund kontrollierten am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr auf der B104 in Pasewalk einen Lkw. Auf dessen Ladefläche befanden sich 172 Solarmodule, für deren Herkunft der polnische Fahrer keinen Nachweis erbringen konnte.

Die Solarmodule waren noch feucht

Die Solarmodule im Wert von etwa 35.000 Euro waren noch feucht. Es bestand daher der Verdacht, dass sie geklaut sein könnten. Der im polnischen Zagan lebende Mann wurde vorläufig festgenommen. Gegen den 26-Jährigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Besonders schweren Diebstahls, der Hehlerei sowie der Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Solarmodule wurden sichergestellt. Noch am Vormittag kam heraus, dass sie in Diedrichshagen bei Greifswald geklaut worden waren. Die weiteren Ermittlungen werden jetzt durch die zuständige Landespolizeidienststelle geführt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung