Polizei entdeckt offenes Haus:

Geschäft und Lager laden zum Stehlen ein

Die Polizisten auf Streife staunten nicht schlecht: Mitten in der Nacht entdeckten sie einem Ort bei Pasewalk ein offenes, hell erleuchtetes Lager mit Waren im Wert von einigen zigtausend Euro. Nur vom Eigentümer fehlte jede Spur.

So muss man sich das vorstellen: Ein großes offenes Lager und ein offener Verkaufsraum, viele Baumaterialien, alles hell erleuchtetet – und nicht gesichert. Die Polizei staunte nicht schlecht über ihre Entdeckung.
Archiv So muss man sich das vorstellen: Ein großes offenes Lager und ein offener Verkaufsraum, viele Baumaterialien, alles hell erleuchtetet – und nicht gesichert. Die Polizei staunte nicht schlecht über ihre Entdeckung.

In der Nacht zum Donnerstag staunten die Beamten einer Polizeistreife nicht schlecht, als sie in einem Ort bei Pasewalk unterwegs waren. In einem Firmensitz sah es gewaltig nach einem Einbruch aus. "In einer weit offen stehenden Lagerhalle brannte Licht; im nahen Bürogebäude waren nicht nur die Fenster gekippt, auch die unverschlossene Eingangstür lud zum Rundgang ein. Rechner waren an, und das Chefzimmer war offen", beschreibt der Sprecher der Polizeiinspektion Anklam, Axel Falkenberg, die Situation auf dem Firmengelände.

Keine Reaktion

Die Polizisten gingen davon aus, vor Ort Täter auf der frischen Tat zu erwischen und verhielten sich entsprechend. Aber da war niemand. Sie waren umso überraschter, als der informierte Geschäftsführer, der nicht in dem Ort wohnt, zu verstehen gab, dass die Halle nie verschlossen wird und das Schließen des Bürogebäudes wohl vergessen wurde. Der Geschäftsführer beließ es dabei: Er kam nicht, um abzuschließen.

Nicht nur das Lager hätte über Nacht ausgeräumt, sondern möglicherweise wichtige Kundenunterlagen wären, wenn gewollt, schnell mal kurz vom Rechner gezogen. Datenrechtliche Bedenken, auch die gab es offenbar nicht. 

Um welchen Ort und um welche Firma es sich handelt, teilte der Sprecher auch auf Nachfrage nicht mit. "Den Umständen folgend, gehe ich nicht davon aus, dass sich das Verhalten des Firmeninhabers ändern wird. Ich möchte Dieben nicht den Tipp geben, in welchem Ort und in welcher Firma sie ohne viel Aufwand große Beute machen können", sagte Falkenberg.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung